Engländer ist die umgangssprachliche Bezeichnung für alle Arten von verstellbaren Schraubenschlüsseln

Rollgabelschlüssel

Über 120 Jahre Erfahrung in der Herstellung von Rollgabelschlüsseln

Die ERGO™-Serie 90 verfügt über zahlreiche zusätzliche Funktionen und Vorteile, wie beispielsweise das ergonomische Design des Griffs, der Backen und der Oberflächen:
▪Effiziente Kraftübertragung von der Hand auf den Rollgabelschlüssel
▪Optimaler und sichere Halt in verschiedensten Arbeitspositionen
▪Schutz vor unnötigen Arbeitsverletzungen

KOMBINATIONSROLLGABELSCHLÜSSEL
Diese Rollgabelschlüssel kann nicht nur für herkömmliche Schrauben und Muttern verwendet werden, sondern können auch für Rohre und abgerundete Schrauben.

9 Artikel

pro Seite

In absteigender Reihenfolge

9 Artikel

pro Seite

In absteigender Reihenfolge

Ein Rollgabelschlüssel ist ein Verstellschlüssel zum Lösen und Anziehen von Schraubverbindungen.


Durch Drehen einer Rändelschraube kann der Abstand der Spannbacken stufenlos verstellt werden. Somit kann er für verschieden große Vier- oder geradzahlige Mehrkante (6, 8, 10...), z. B. für Vierkantmuttern oder -schrauben, als auch für verschiedene Einheitensysteme (metrisch und zöllig) als auch nach proprietären Werknormen verwendet werden.


Erfunden und patentiert (am 11. Mai 1892 unter der Patentnummer SE4066) hat ihn der Schwede Johan Petter Johansson in seiner Werkstatt Enköpings Mekaniska in Enköping, die er gründete, nachdem er 1886 die Wasserpumpenzange erfunden hatte. B.A. Hjört & Co. (Bahco) produzierte und vermarktete das Werkzeug dann von 1892 bis heute in der ganzen Welt.